Grundstücke mit großem Garten – beliebt!

Nach wie vor sind Grundstücke mit einem großen Garten sehr beliebt. Während in der Stadt viele Grundstücke auf Flächen von etwa 300 bis 400 Quadratmeter gekürzt werden und versucht wird, möglichst viele Häuser auf eine kleine Fläche zu stellen und somit einen hohen Umsatz und Gewinn zu generieren, ist es gerade vor den Toren vieler Städte (zum Beispiel Köln und Düsseldorf) sehr in Mode, große Grundstücke mit viel Fläche zu haben, auf der zum Beispiel Kinder spielen können, oder Erwachsene sich erholen können. Fakt ist, dass die Größe der Grundstücke in Städten sich in den letzten Jahren deutlich verkleinert hat. Viele Städte verkaufen sogar eigene Grundstücke, auf denen alte Häuser stehen zu attraktiven Preisen. Oftmals sind es nicht nur Privatpersonen, sondern auch Investoren, die diese Grundstücke kaufen und die somit dazu beitragen, dass die Grundstücke erneut geteilt werden und dann zu hohen Preisen an Privatkunden, oder an einen Bauträger veräußert werden. Viele Grundstücke mit großen Gärten werden somit zerstört und gelangen in vollkommen unterschiedliche Besitzverhältnisse.

 

Große Grundstücke sind beliebt

Große Grundstücke sind beliebt

 

Stichwort „Reihenhausvilla“ – Grundstücke werden beschnitten

Der Trend zu beschnittenen Grundstücken zeigt sich leider nicht nur in der Stadt, sondern zum Beispiel auch im Umland und in den Vorstädten. Dort wo einst prächtige Villen standen, ist es durchaus möglich, dass jetzt zwei bis drei Doppelhaushälften stehen, die auf deutlich weniger Grund aufgebaut wurden. Dennoch wurde im Schnitt ein höherer Kaufpreis gezahlt, als wenn das Grundstück intakt und am Stück verkauft werden würde. Viele Käufer freuen sich über kleinere Grundstücke, da diese natürlich im Preis niedriger angesiedelt sind, jedoch gleichzeitig der Abstand zu den Nachbarn schrumpft. Wer jedoch kein großes Grundstück will, um das er sich kümmern muss, der ist mit solch einem kleineren Grundstück deutlich zufriedener.

In der Stadt sind Randlagen nach wie vor beliebt

Nach wie vor sind Randlagen in der Stadt sehr beliebt, was daran liegt, dass es hier ruhig zugeht, viel Natur vorhanden ist und gleichzeitig über S-Bahnen, oder mit dem Auto eine schnelle und praktische Anbindung in die Großstadt vorhanden ist. Beispiele für solche Anbindungen stellen die Städte Hamburg und Berlin dar. Viele Pendler fahren jeden Morgen z.B. aus Potsdam und dem Umland mit der S-Bahn oder mit der U-Bahn nach Berlin, um hier zu arbeiten und verlassen die Stadt am Abend wieder.

5 Gegenstände, die gerne in deutschen Gartenhütten untergebracht werden!

Ein schönes Gartenhaus ist für alle Menschen praktisch, die eine eigene Immobilie bewohnen und die entweder keine Garage haben, oder keinen Platz mehr in dieser Garage haben. Gerade das Gartenhaus wird sehr häufig genutzt, um zum Beispiel viele Geräte unterzubringen und eine Menge an Platz im Haus zu sparen. Oftmals werden Gartenhäuser im Internet, oder aber auch in Baumärkten gekauft und innerhalb von etwa 2 bis 3 Tagen aufgestellt. Wichtig ist, dass das Holz einmal im Jahr mit einer Lasur eingestrichen wird, so dass die Gartenhütte über einen langen Zeitraum von mehreren Jahren wirklich gut aussieht und wirklich ordentlich genutzt werden kann.

 

Gartenhütte in Deutschland

Gartenhütte in Deutschland

 

Gartenhaus – die sinnvolle Ergänzung zur eigenen Immobilie

In einer Gartenhütte können sehr viele Gegenstände untergebracht werden. Vor allem Gartengeräte und andere Kleinigkeiten können problemlos in Gartenhütten untergebracht werden, hier eine Liste der Dinge, die sich besonders häufig in deutschen Gartenhütten finden:

 

  1. Rasenmäher
  2. Fahrräder
  3. Gartenstühle und Tisch
  4. Grill
  5. Sonnenschirm

 

Was die Größe der Gartenhütte angeht gibt es verschiedene Formen und Größen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Gartenhütte eine Türe, ein Schloss und auch ein Fenster hat. Durch das Fenster kommt meist eine Menge an Licht, was dazu führt, dass auch ohne elektrischen Strom und ohne Lampe genau gesehen werden kann, was in der Gartenhütte liegt.

 

Warum die Doppeltüre in der Gartenhütte so wichtig ist

Es ist zu empfehlen, beim Kauf der Gartenhütte unbedingt darauf zu achten, dass diese eine Doppeltüre hat und dass die Doppeltüre im Idealfall auch Fenster hat, zum Beispiel aus Kunststoff, oder aus kunststoffähnlichen Materialien, die robust und gleichzeitig sehr lichtdurchlässig sind. Es sollte erwähnt werden, dass robuste Materialien gegenüber Glas den Vorteil haben, dass sie nicht so leicht kaputt gehen, was gerade dann passieren kann, wenn diverse Gegenstände in der Gartenhütte bewegt werden. Die Doppeltüre ist in jedem Fall wichtig, da sie einfach benötigt wird, um große Gegenstände, wie zum Beispiel einen großen Grill, oder einen schweren Tisch in der Hütte unterbringen zu können. Wer keinen elektrischen Strom hat, der sollte unbedingt auch darauf achten, dass die Gartenhütte große Fenster hat, welche im Sommer auch zur Belüftung dienen können und somit die Temperatur in der Gartenhütte senken können.

Bepflanzung hilft – attraktive Preise für das Eigenheim erzielen

Wer sein Eigenheim verkaufen möchte, der denkt natürlich darüber nach, wie er einen attraktiven Preis erzielen kann, ohne viel Aufwand zu haben und erst Recht, ohne hohe Kosten zu haben. Es gibt viele Wege, wie vorgegangen werden kann, um das Eigenheim attraktiv zu inserieren und entsprechende Interessenten auf die Angebote aufmerksam zu machen. Dabei ist es natürlich auch wichtig, dass optisch ansprechende Fotos gemacht werden und diese im Internet bei einer digitalen Verkaufsanzeige ihre Wirkung erzielen. Die meisten Hausverkäufer wissen nicht, auf was sie zu achten haben und die wenigsten kommen leider auf die gute Idee, sich vom Profi einiges abzuschauen. Wer sich auskennt, der weiß, dass allein die Bepflanzung helfen kann, ein Haus besser zu inserieren und wer im Wohnbereich ein Wohlfühle Ambiente zaubert, der hat deutlich bessere Karten als alle Hausverkäufer, die einfach langweilige Fotos machen, bei denen die eigenen Räumlichkeiten nicht in Szene gesetzt werden.

 

Bepflanzung beim Hausverkauf

Bepflanzung beim Hausverkauf


 

Auf die Bepflanzung kommt es an: Stauden und Kübelpflanzen helfen!

Die richtige Bepflanzung zu finden ist gar nicht so leicht. Vor allem Stauden und Kübelpflanzen können im Inneren der Räume – z.B. im Flur und auch im Wohnzimmer für Akzente sorgen. Darüber hinaus sorgen Kübel mit Pflanzen dafür, dass auch der Garten äußerst gepflegt und ordentlich wirkt. Große Kübelpflanzen müssen dabei nicht unbedingt in die Erde gepflanzt werden, sondern lediglich ordentlich auf der Terrasse platziert werden, um einen echten Eyecatcher darzustellen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass darauf geachtet wird, dass nicht zu viel Geld für die Pflanzen ausgegeben wird. Wer sich gut mit den Nachbarn versteht, oder Freunde hat, die z.B. eigene Kübelpflanzen haben, der kann diese Problemlos ausleihen und die Freunde vielleicht zu einem Grillabend einladen. Darüber hinaus ist es durchaus möglich, dass auch in Gartencentern entsprechende Pflanzen geliehen werden können. Das ist jedoch nicht überall der Fall und sollte vorher telefonisch angefragt werden. Zum Teil sind es auch Kunststoffpflanzen, die perfekt für die gute Optik im Wohnbereich genutzt werden können.

 

Tageslicht lässt Wohnräume größer und freundlicher erscheinen

Wenn die Aufnahmen der Wohnräume gemacht werden, ist es wichtig, dass diese ordentlich beleuchtet werden. Aufnahmen der Innenräume sollten zu einer Tageszeit gemacht werden, an der wirklich viel natürliches Licht in die Räume strömt, so dass diese wirklich perfekt in Szene gesetzt werden können und angenehm erscheinen. Dies sorgt für eine freundliche Atmosphäre und dafür, dass Kaufinteressenten sich hier direkt wohl fühlen können.