Haus sanieren 2017 – welche Fenster sind zu empfehlen?

Wer ein Haus sanieren möchte, achtet in der Regel auch immer darauf, dass er bei energetischen Themen Materialien verbaut, die wirklich gut sind und zu empfehlen sind. Dabei ist es wichtig, dass im Bereich der Fenster darauf geachtet wird, dass diese zum Beispiel entsprechend mit einer Doppelverglasung, oder aber auch mit einer Dreifachverglasung ausgestattet sind, um ohne Probleme zu funktionieren. Wer Energie sparen möchte, sollte gerade bei alten einfach verglasten Fenstern darauf achten, dass entsprechend Energie gespart werden kann.

Ebenfalls ist es wichtig, dass die alten Fenster auf Dichtigkeit hin geprüft werden. Das bedeutet, dass darauf geachtet wird, dass die Gummidichtungen ohne Probleme funktionieren und natürlich auch drauf, dass am Rahmen keine Undichtigkeit vorhanden ist. Wer sich alte Aluminium Fenster anschaut, muss ebenfalls darauf achten, dass hier alles dicht ist. Fenster aus Holz sowie aus Kunststoff können problemlos aufgearbeitet werden. Zu beachten ist dabei aber auch der zeitliche Aufwand und natürlich der Preis, der für ein neues Fenster dem gegenüber zu stellen ist.

Sicherheit wird 2017 beim Thema Fenster großgeschrieben!

Wer sich für ein neues Fenster 2017 entscheidet, muss natürlich auch darauf achten, dass dieses sicher ist. Mit sicher ist damit gemeint, dass entsprechend abschließbare Fenster vorhanden sind, oder diese zumindest über eine Pilzkopfverriegelung verfügen, so dass die Fenster ordentlich gegen Einbruchversuche geschützt werden können. Im Internet wird schnell deutlich, dass natürlich auch die Möglichkeit besteht, dass die Fenster nachträglich gesichert werden, was meist binnen weniger Minuten erledigt ist.

Sicherheitstechnik beim Fenster 2017

Durch Riegel zum Schieben oder Klappen ist es ohne Probleme möglich, dass die Fenster gesichert werden können. Es ist zu beachten, dass in jedem Fall im Internet entsprechende Sicherungsmechanismen gekauft werden können.

Auch elektrische Rollläden sind zu empfehlen, wenn es darum geht, dass die Fenster gesichert werden. Fakt ist, dass die Rollläden mit einem Mechanismus ausgestattet werden können, der verhindert, dass sie zum Beispiel hoch geschoben werden.

Immobilien im Großraum München – warum lohnt es sich, einen Makler zu beauftragen?

Die Stadt München ist was Immobilien angeht ein „heißes“ Pflaster. Zahlreiche Immobilien werden hier zum Kauf sowie zur Miete angeboten. Anzumerken ist, dass es in München möglich ist, dass ohne Probleme Häuser mit Hilfe von Maklern gefunden werden können. In vielen Fällen ist der Immobilienmarkt in München so hart umkämpft, dass kaum etwas ohne ein gutes Netzwerk möglich ist. Wer in München, oder aber auch in der direkten Umgebung von München eine passende Immobilie sucht, sollte in jedem Fall auf einen Makler setzen.

Welche Vorteil haben Makler beim Thema Immobilien in München?

Haus Sanierung kostet Geld

Haus Sanierung kostet Geld

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Vorteile, die ein Makler beim Thema Immobilien in München bietet. Es ist möglich, dass der Makler in München dabei hilft, passende Immobilien auszuwählen. Diese können aus den Bereichen Immobilien für Privat sowie Gewerbeimmobilien stammen. Nicht nur Wohnraum für Privat, sondern auch für Unternehmen ist in München mehr als gefragt. Wer sich in der Landeshauptstadt Bayerns umschaut wird schnell feststellen, dass die Mieten hier deutlich höher sind, als es im Rest des Landes der Fall ist.

Makler nutzen ihr Netzwerk in München

Makler können nicht nur dabei helfen, eine passende Immobilie zu finden, sondern auch dabei, entsprechende Objekte zu finden, die gar nicht erst im Internet inseriert werden. In der Regel können Makler im Bereich München auf ein gutes Netzwerk zurückgreifen und mit diesem entsprechende Immobilien anbieten. Ein gutes Beispiel ist der Makler www.bunz-co.de welcher in München mehr als gut aufgestellt ist.

Der Makler ist nicht nur auf den Verkauf sowie auf die Vermietung von Immobilien spezialisiert, sondern auch darauf, dass entsprechende Immobilien als Investment angeboten werden. Auch wenn es darum geht, dass komplette Entwicklungen und Konzepte im Bereich Immobilien erarbeitet werden bietet Bunz jahrelange Expertise und Kompetenz.

Neubauprojekte sowie Bestandsimmobilien gehören zu den Gebieten, in denen der Anbieter Bunz in jedem Fall sehr viele Erfahrungen hat und in denen er sich auskennt. Wer eine hochwertige Immobilie in München, oder aber auch im Raum München sucht, wird hier in jedem Fall bestens bedient.

Hauskauf 2017 – welche Tipps erhalte ich im Internet?

Das Thema Hauskauf steht 2017 bei vielen Menschen auf der Agenda. Gerade junge Familien zieht es schnell und gerne ins eigene Haus. Das liegt auch daran, dass sie meist gerne einen eigenen Garten haben möchten. Darüber hinaus ist anzumerken, dass Häuser gefragt sind, weil die Menschen gerne Eigentum besitzen und nicht ständig Miete an jemanden bezahlen möchten.

Wer sich zum Thema Eigenheim und Kauf eines Hauses informieren möchte, der findet im Internet jede Menge verschiedener Ratgeber mit Tipps. Fakt ist, dass die Auswahl an Quellen groß ist, jedoch auch auf die Aktualität der Daten geachtet werden muss.

Sauna im Keller

Hausbau 2017

Welche Kosten können beim Hauskauf 2017 anfallen?

Wer sich dazu entscheidet, 2017 ein Haus zu kaufen, muss nicht nur den Kaufpreis bezahlen. In der Regel werden zusätzliche Gebühren fällig und zwar für den Notar, eventuell für den Makler sowie in jedem Fall für das Grundbuchamt. Zudem fällt in Deutschland die so genannte Grunderwerbsteuer an. Diese liegt in einigen Bundesländern, wie z.B. Sachsen und Bayern bei 3,5% und in anderen wie z.B. Nordrhein Westfalen bei 6,5% des Kaufpreises. Es gibt auch viele Bundesländer, bei denen Werte für die Grunderwerbsteuer genau zwischen den genannten Zahlen liegen.

Ratgeber Hausbau – Tipps zum Eigenheim Bau im Internet?

Im Segment Ratgeber Hausbau (siehe Infoartikel) gibt es zahlreiche gute Anbieter und Ratgeber im Internet. Wer plant, ein eigenes Haus zu errichten, sollte sich im Vorfeld nicht nur über die Kosten informieren, sondern auch darüber, wie lange es dauert, bis ein Bauantrag gestellt ist.

Je nach Stadt und Ort kann es mehrere Monate dauern, bis ein Bauantrag für eine Immobilie gestellt wird und komplett abgewickelt wurde. Im Internet gibt es zwar zahlreiche Tipps, wie der Bauantrag so formuliert wird, dass er akzeptiert wird, doch in der Praxis kann es schnell dazu kommen, dass Rückfragen auftreten und gegenüber der Stadt etwas beantwortet werden muss.

Hausbau 2017 – wie lange dauert so etwas?

Wer ein eigenes Haus bauen möchte, der muss unter Umständen mit einer Bauzeit von 6 Monaten bis zu 1 Jahr rechnen. Wesentlich schneller kann es gehen, wenn ein Fertighaus gebaut wird. Die einzelnen Elemente werden in diesem Fall in einer Halle gefertigt und später auf dem Grundstück montiert. Dazu ist es im Vorfeld lediglich erforderlich, dass ein Fundament bereit gestellt wird, auf welchem dann das fertige Haus installiert wird.

Immobilien von A…bis…Z – bei welchen Aufgaben hilft der Immobilienmakler?

Das Thema Immobilien ist bereits seit einigen Jahren in aller Munde und zahlreiche Menschen denken über den Kauf sowie über den Verkauf einer Immobilie nach. In der Praxis gibt es viele Objekte, die über das Internet inseriert werden, doch die wenigsten Menschen wissen, wie sie beim Kauf, oder aber auch beim Verkauf einer Immobilie vorgehen müssen. In der Tat ist es so, dass über das Internet jede Menge Informationen rund um das Thema Immobilien und auch um den Kauf und Verkauf von Immobilien existieren, in der Praxis aber in jedem Fall ein Makler einige Vorteile haben kann.

Welche Aufgaben kann ein Immobilienmakler übernehmen?

Der Immobilienmakler kann für den Käufer, sowie für den Verkäufer tätig werden. Auch für den Mieter sowie für den Vermieter kann der Immobilien Makler arbeiten. In der Praxis kommen die meisten Makler bei der Vermietung zum Einsatz, da diese häufiger in Frage kommt, als es beim Kauf der Fall ist.

Bezahlt werden die Makler in diesem Fall vom Auftraggeber, was sich vor gar nicht zu langer Zeit gesetzlich geändert hat. Im Jahr 2015 war es zum Beispiel üblich, dass ein Makler vom Mieter bezahlt werden musste, wenn dieser sich dazu entscheidet, eine neue Wohnung zu beziehen. Dies ist derzeit nicht mehr der Fall, was dazu führte, dass viele Makler nicht mehr mit der Vermietung beauftragt wurden. Die Alternative ist es meist, die Vermietung selbst durchzuführen, was ebenfalls möglich ist.

Leerstand in Immerath

Ein Job für den Makler

Welche Aufgaben kann der Makler für den Verkäufer einer Immobilie durchführen?

Sollte es zum Verkauf einer Immobilie kommen, kann der Makler zunächst eine Wertermittlung durchführen. Er kennt meist die Grundwerte für Grundstücke und Wohnfläche und weiß, in welcher Quelle er die aktuellen Zahlen bekommt. Zusammen mit der Begehung und der Bewertung des Objektes gibt der Makler einen realistischen Vorschlag dafür ab, welcher Preis für die Immobilie erwartet werden kann. Wenn dies besprochen wurde, kann geklärt werden, ob der Verkäufer die gleichen Vorstellungen hat.

In der Praxis ist es häufig so, dass Makler in der Lage sind, ein realistisches Angebot für den Verkauf einer Immobilie zu erstellen, jedoch der Verkäufer andere Ansichten hat, was den Verkaufspreis angeht.

In der Regel gibt der Makler auch Empfehlungen ab, wie die Immobilie beworben werden soll. Auch bei der Durchführung von Aufnahmen bieten Makler jede Menge Expertise undwissen genau, wie die Immobilie im rechten Licht erstrahlt. Gerade bei älteren und zum Teil abgewohnten Immobilien erkennt der Makler in der Regel sehr schnell, was für ein Potential in der Immobilie steckt. Somit ist es möglich, dass der Makler schnell die Infos geben kann, welche Umbaumaßnahmen realisiert werden können. Bedingt durch eine Menge an Erfahrung ist es ihm möglich, genaue Umbaupläne zu nennen und Ideen zu nennen, welche dabei helfen können, Interessenten von einer Immobilie zu überzeugen.

Wie hilft der Makler Käufern bei der Suche nach einer Immobilie?

Im Idealfall ist der Makler eine Art Vermittler zwischen dem Verkäufer und dem Käufer einer Immobilie. Es ist jedoch auch möglich, dass der Makler vom Käufer, bzw. von einem Suchenden engagiert wird. Makler haben in der Regel ein sehr großes Netzwerk und können somit ohne Probleme Immobilien kennen, die zum Kauf angeboten werden. Dies ist auch dann der Fall, wenn diese Immobilien gar nicht erst im Netz angeboten werden, sondern nur über Bekannte oder Kontakte angeboten werden.

Immobilienmakler haben in der Regel Zugriff auf ein großes Netzwerk und gerade im ländlichen Bereich wohnen sie nicht gerade selten selbst im Ort und kennen hier auch potentielle Verkäufer einer Immobilie. Auf der Suche nach einer Immobilie ist es in jedem Fall wichtig auch dann mit einem lokalen Makler in Kontakt zu treten, wenn dieser aktuell keine passenden Objekte inseriert hat.

Immobilienmakler werden – welche Ausbildung muss ich durch laufen?

Die Ausbildung zum Immobilienmakler ist sehr unterschiedlich gestaltet und richtet sich danach, ob die Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei der IHK durchlaufen wird, oder ob ein Studium absolviert werden soll. Informationen dazu gibt es auf der Webseite http://www.immobilienmakler-ausbildung24.de/ welche sich mit dem Thema Makler Ausbildung beschäftigt.

Wie hoch ist das Gehalt als Makler für Immobilien?

In der Praxis ist das Gehalt des zu einem sehr großen Anteil davon abhängig, wie erfolgreich dieser arbeitet. Wenn der Makler zahlreiche Objekte verkauft, wird er häufiger an der Provision beteilig und kann davon profitieren.  Je nachdem wie viele Makler es in der Region gibt, wie hoch die Verkaufspreise für Immobilien sind und wie erfolgreich der Makler ist, kann das monatliche Gehalt also deutlich schwanken. Anzumerken ist, dass es einige Makler gibt, bei denen auch ein Grundgehalt verdient wird. Dies ist dann der Fall, wenn die Makler z.B. in einer großen Agentur angestellt sind und hier zahlreiche Kunden unter Vertrag sind. Auch in der Kooperation mit Wohnungsbaugesellschaften können sich Jobs und Chancen für Makler ergeben, was natürlich praktisch ist. Die Qualität um das Wissen der Makler ist jedoch sehr verschieden und so ist es meist gar nicht so leicht, einen wirklich guten und qualifizierten Makler zu finden.

Stromvergleich online vor dem Einzug ins neue Haus checken?

Wer in ein neues Haus ziehen möchte, sollte online in jedem Fall vorher die Preise für viele Verbrauchsmaterialien, bzw. Leistungen prüfen. Gerade was den Strompreis angeht ist es wichtig, dass vorher z.B. über das Internet die Angebote geprüft werden. Diese richten sich meist danach, wo das Haus steht und welche Art von Strom gewählt wird. Egal ob Ökostrom, Atomstrom oder z.B. Strom aus erneuerbaren Energien – die Auswahl des Strom trägt dazu bei, welcher Preis bezahlt werden muss.

Womit locken Stromanbieter neue Kunden?

Neue Kunden werden bei den Stromanbietern vor allem mit attraktiven Angeboten geködert. Besonders günstige Stromtarife innerhalb des ersten Jahres, oder z.B. eine Bonus Gutschrift sind nur einige Beispiele von Mitteln, die von den Stromanbietern eingesetzt werden, wenn es darum geht, einen Neukunden zu locken. Grundsätzlich werden im Internet jede Menge verschiedener Produkte angeboten, die von den Stromanbietern zur Verfügung gestellt werden.

In der Praxis sollte darauf geachtet werden, wie lange die Laufzeit des Vertrages ist. Bei einigen Stromanbietern wird der Vertrag z.B. auf eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, bei anderen auf 24 Monaten datiert. Gerade die Bedingungen zur Kündigung müssen beachtet werden, wenn es darum geht, dass ein Stromtarif ausgewählt wird. Im Internet gibt es auf Vergleichsseiten, wie zum Beispiel  http://www.stromvergleich-ratgeber.de jede Menge Informationen rund um den Strompreis. Fakt ist, dass dieser zum Teil stark davon abhängig ist, wie viel Atomstrom ausgewählt wird.

Vertragslaufzeit beim Preisvergleich für Stromanbieter beachten

Gerade die Vertragslaufzeit spielt beim Preisvergleich eine große Rolle. Bei einigen Anbietern ist es sogar möglich, dass der Vertrag alle paar Monate gekündigt werden kann. Dies ist in jedem Fall zu empfehlen, wenn z.B. jemand in einer Wohnung oder in einer WG lebt und hier regelmäßig den Stromanbieter wechselt, oder aber auch die Wohnung wechseln möchte. Infos zum Stromverbrauch auf unserer Strom Unterseite.

Im Alltag befassen sich die wenigsten Kunden damit, welchen Stromanbieter sie haben und welche Angebote dieser gerade bietet. Fakt ist, dass Neukunden so gut wie immer und überall attraktive Angebote bekommen. In der Praxis sollte darauf geachtet werden, dass geprüft wird, wann der nächste Kündigungstermin ist und wie der Strompreis sich gerade entwickelt. In vielen Fällen erhalten neue Kunden bessere Konditionen und so kann es nie schaden, wenn der Stromtarif geprüft und gekündigt wird, wenn es einen besseren Anbieter gibt.

Wohnung oder Haus? – die Qual der Wahl für junge Familien

Wer mit seinem Partner oder seine Partnerin eine junge Familie gründet, der macht sich natürlich Gedanken darüber, wie viel Platz diese Familie benötigt. Nicht gerade selten ist es der Fall, dass die aktuelle Wohnung bei 1 bis 2 Kindern nicht mehr ausreichend groß ist und auf die Dauer über größere Räumlichkeiten nachgedacht werden muss. Viele junge Familien stellen sich hier die Frage, ob sie in ein Haus oder in eine größere Wohnung ziehen. Fakt ist, dass es beides zum Kauf, oder aber auch zur Miete gibt, was aber immer eine Frage des Budgets ist.

Paketkästen Stellplätze gesucht

Haus oder Wohnung

Was spricht für das Leben in einer Wohnung?

Oftmals sind die Nebenkosten in einer Wohnung etwas niedriger, als es der Fall ist, wenn ein komplettes Haus bewohnt wird. Das bedeutet, dass in jedem Fall Geld gespart werden kann. In den meisten Fällen gibt es Wohnungen z.B. in der Stadt oder in stadtnahen Regionen, so dass die Mieter oder Eigentümer davon profitieren können, dass sie eine gute Anbindung haben. Schulen, Kindergärten, Supermärkte und natürlich auch Sportvereine gibt es in Städten viele und auch die Anbindung über die öffentlichen Verkehrsmittel ist mehr als gut geeignet.

  • Gute Anbindung in der Stadt durch öffentliche Verkehrsmittel
  • Niedrigere Nebenkosten und Unterhaltskosten
  • Was spricht für das Leben in einem Haus?

Was spricht für das Leben in einem Haus?

Wer ein Haus hat, hat meist deutlich mehr Platz, als es in einer Wohnung der Fall ist. In der Regel verfügen Häuser über einen Keller sowie über einen Dachboden, der genutzt werden kann und der in jedem Fall bei einer Familie mit Kindern praktisch ist. Das Leben im Haus zeichnet sich darüber hinaus meist dadurch aus, dass zum Beispiel ein Garten vorhanden ist, der von den Kindern genutzt werden kann. Wenn jedes Kind später ein eigenes Zimmer bekommen soll bietet es sich in jedem Fall an, dass ein Haus bezogen wird. Nicht gerade selten hat das Haus auch noch eine Garage, die für das Auto, aber auch genauso gut für Fahrräder genutzt werden kann.

  • Oftmals großzügig und viel Platz (Keller, Dachgeschoss)
  • Garage für Fahrzeug und Fahrräder möglich
  • Garten für die Kinder

Die Vorteile eines Hauses sind in jedem Fall den Kosten gegenüber zu stellen. Gerade was den Unterhalt angeht sollte vorher ausgerechnet werden, ob es problemlos möglich ist, das Haus zu bezahlen, oder ob entsprechende Kosten nicht gestemmt werden können. Informationen zum Thema Wohnung vs. Haus gibt es auch auf dieser Familien Ratgeberseite.

Fazit und Empfehlung zum Thema Haus und Wohnung

Unabhängig davon, ob eine große Wohnung oder ein Haus bezogen wird, stellt sich immer die Frage, ob Mieten oder Kaufen die bessere Wahl für eine junge Familie ist. Wer sich dazu entscheidet, ein Objekt zu kaufen, der hat natürlich später sein Eigenheim und es gehört ihm auch. Dafür muss er sich aber auch um alle Reparaturen und Kosten selbst kümmern. Wer hingegen sein Haus mietet, hat einen Vermieter, der sich um alles kümmert und der entsprechende Reparaturen beheben muss. Hinweise zum Thema Einrichtung & Design gibt es in unserer Unterseite.

Empfehlung: In Hinblick darauf, dass jeder in einer Familie genügend Platz für sich braucht und ein Garten mit Terrasse gegenüber einer Wohnung mit Balkon vorzuziehen sind, ist es natürlich zu raten, dass eine Familie im besten Fall ein eigenes Haus bezieht.

Ferienwohnung auf Texel von privat für 2017 finden? – kein Problem

Die Insel Texel ist bei Urlaubern aus Deutschland mehr als beliebt und wird gerne besucht. Gerade im Sommer in den Monaten Juli und August strömen Urlauber aus Deutschland auf die Insel in Westfriesland, welche mit der Fähre vom Festland aus zu erreichen ist. Auch Autos können via Fähre mit zur Insel genommen werden. Vorneweg sei erwähnt, dass der Transfer mit Auto unter der Woche günstiger ist, als es am Wochenende der Fall ist.

Ebbe auf Texel

Ebbe auf Texel

Texel ist jedoch nicht nur während der Hauptsaison, sondern auch während der Osterferien und der Herbstferien sehr beliebt. Mit entsprechend winddichter Kleidung lässt es sich hier perfekt erholen und entspannen. Gerade Familien mit Kindern kommen gerne auf die Insel und genießen den Blick vom Strand über die offene Nordseeküste. Zu den Einwohnern der Insel zählen im übrigen nicht nur rund 13.000 Menschen, sondern auch zahlreiche Schafe. Das Texel Schaf zählt zu den bekannten Merkmalen der Inseln und ist stark verbreitet. Es handelt sich um eine besonders hochwertige Rasse, die extrem gute Wolle produziert.

Tipp: Texelschafe können nicht mehr alleine aufstehen, wenn sie umgefallen sind! Wer ein Texelschaf auf den Rücken liegen sieht, sollte sich darum kümmern.

Das Texelschaf

Das Texelschaf

Wie finde ich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung 2017 auf Texel?

Die Ferienwohnungen der Familie Porsch auf Texel sind zu empfehlen und tragen die Namen „Schwalbe“ und „Seestern“. Beie Appartements befinden sich im Appartement Komplex „t kerckeland“  und zwar am Rande des kleinen Ortes De Koog, der gleichzeitig nicht weit voms Zentrum den Burg der Insel entfernt gelegen ist.

Zu Fuß sind es gerade einmal 1,8 Kilometer von der Ferienwohnung zum Sandstrand von Texel. Die Wohnung Seestern (niederländisch Zeester) ist mehr als gut ausgestattet und verfügt über genügend Platz für etwa 4 Personen. Die Küche ist bestens ausgestatet und hat ein Gaskochfeld sowie eine Spülmaschine, Mikrowelle, Elektroherd sowie einen Kühlschrank mit Eisfach. Ein großer Massivholztisch lädt zum Essen und Verweilen ein. Ein Toaster, eine Filterkaffeemaschine sowie ausreichend Geschirr stehen ebenfalls zur Verfügung. Im Sommer lässt es sich angenehm auf dem großen Balkon mit Platz für 4 Personen sitzen.

Mehr Infos gibt es hier: http://www.texel-porsch.de/ferienwohnung-seestern/

Was für viele Urlauber immer wichtiger wird ist, dass z.B. Gratis WLAN zur Verfügung steht, was hier der Fall ist. Auch ein LCD TV zahlreichen deutschen und niederländischen Sendern steht zur Verfügung. Haustiere sind hier nicht erlaubt, was daran liegt, dass die Wohnung an Allergiker vermietet wird. Auch das Rauchen in der Wohnung ist nicht gestattet.

Haus und Garten wollen im Frühjahr gepflegt werden – mit dem richtigen Werkzeug geht es leichter

Wer im Frühjahr vor die Haustüre, oder in den eigenen Garten geht, wird schnell feststellen, dass meist eine Menge an Pflege notwendig ist, um alles so gestaltet zu bekommen, wie man es gerne haben möchte. Gerade die Gartenpflege, aber auch die Pflege des Hauses und kleinere Renovierungen wollen mit den richtigen Tools und Werkzeugen erledigt werden. Oftmals unterstützt das richtige Werkzeug nicht nur die Arbeiten ideal, sondern trägt auch dazu bei, dass diese schneller durchgeführt werden können und meist auch deutlich sicherer, als wenn Werkzeuge zweckentfremdet werden. Gerade das Internet (z.B. Ebay Kleinanzeigen) wird gerne genutzt, um nach passenden Werkzeugen zu suchen.

Werkzeug für den Haushalt, die in jedem Fall zu empfehlen sind

Der Akkubohrschrauber: In einem modernen Haushalt ist es erforderlich, dass in jedem Fall ein elektrische Bohrer, bzw. ein Akkuschrauber vorhanden ist. Mit diesem Tool können spielend Löcher gebohrt werden sowie geschraubt werden. Zu beachten ist beim Kauf, dass der Akku leistungsstark ist und das Gerät die notwendige Power hat, um ordentlich zu bohren. Oftmals bietet es sich bereits beim Kauf an, dass ein Ersatzakku mit gekauft wird, so dass die eigene Arbeit im Haus oder im Garten nicht unerwartet unterbrochen werden muss.

Ferienpark De Kreek in Zeeland

Gartenpflege im Frühjahr

Gartenpflege im Frühjahr

Besen, Schrubber, Reinigungsmittel und Müllbeutel: Grundsätzlich wird für die Reinigung im Haushalt jede Menge an Material benötigt. Dabei sollte auch hier auf hohe Qualität geachtet werden. Ein hochwertiger Besen kehrt meist besser, als es bei einem alten Standardprodukt der Fall ist. Wer eine Terrasse regelmäßig reinigen muss, sollte natürlich gute Materialien nehmen, damit er wenig Arbeit mit der Reinigung hat.

Nass- und Trockensauger: Der Nass und Trockensauger empfiehlt sich bei Umbaumaßnahmen im Haus sowie im Garten. Auch für den Teich oder Pool ist er zu empfehlen. Flüssigkeiten, Staub und Schmutz können mit diesem Gerät problemlos aufgesaugt werden. Im Anschluss wird der Schmutzbehälter einfach entleert – eine Sache von wenigen Minuten und deutlich effizienter als der herkömmliche Staubsauger.

Wo kann ich online Tools für Haus und Garten kaufen?

Wer sich im Netz umschaut wird merken, dass es zahlreiche gute Online Shops gibt, in denen Handwerksprodukte für Haus und Garten erworben werde können. Auch hier ist nicht unbedingt nur auf den Preis zu achten, sondern auch darauf, dass die Qualität stimmt. Im Online Shop auf Engelbert-Strauss.de finden sich hochwertige Tools und Produkte für Heimwerker und Handwerker. Das Unternehmen ist für hochwertige Arbeitsprodukte und Bekleidung bekannt und bietet seine Waren nicht nur über Geschäfte, sondern auch über das Internet zum Kauf an. Auch in unserer Garten Kategorie gibt es passende Tipps zu Geräten, die gerne im Garten eingesetzt werden.

Gewerbeimmobilien online finden – auf die Lage und Anbindung kommt es an

Gewerbeimmobilien sind für viele Firmen von großem Interesse. Es kommt jedoch stets darauf an, für welche Art von Gewerbe die Immobilien gesucht werden und welche Anforderungen an diese gestellt werden. Gleichzeitig spielt bei der Wahl eines geeigneten Standortes für die Firma auch die Gewerbesteuer eine Rolle. Diese kann je nach Ort sehr unterschiedlich sein und somit den Gewinn eines Unternehmens deutlich beeinflussen.

Gerade in Ballungszentren, wie z.B. bei Frankfurt am Main, oder im Raum Köln und Düsseldorf sowie im Norddeutschen Raum gibt es viele Großstädte, in denen eine höhere Gewerbesteuer fällig wird, als es in kleineren umliegenden Gemeinden der Fall ist. Dies führt schnell dazu, dass bestimmte Gewerbe ihren Firmensitz auf eine Nachbargemeinde in die unmittelbare Nähe zu einer Großstadt verlagern, um hier weniger Steuern zahlen zu müssen.

Gewerbeimmobilien in Städten sind sehr gefragt

Gewerbeimmobilien in Städten sind sehr gefragt

Fazit: Bei der Wahl des Standortes sollte nicht nur die Anbindung, sondern auch die Höhe der Gewerbesteuer berücksichtigt werden!

Gewerbeimmobilien: welche Ansprüche verlangt mein Gewerbe?

Gewerbeimmobilien finden. Das richtet sich meist nach den Anforderungen, die durch den Gewerbetreibenden gestellt werden. Ein produzierendes Gewerbe benötigt andere Immobilien, als es z.B. bei einem Dienstleister der Fall ist. Während ein verarbeitender oder produzierender Betreib oft große Flächen mit Lagermöglichkeiten und Platz für Maschinen benötigt, sind es bei modernen Dienstleistern häufig Bürokomplexe mit einer guten Anbindung, die gefragt sind.

Was die Anbindung angeht ist es nicht nur die verkehrstechnische Anbindung, sondern auch z.B. die IT Infrastruktur, die vor Ort geleistet werden kann. Ein moderner Dienstleister, der aus einem Bürozentrum agiert, braucht schnelles Internet und sendet und empfängt deutlich mehr Daten als z.B. ein großer Handwerksbetrieb, der seine Waren lagern möchte und lediglich einige E-Mails sowie Telefonate führt. Je nach Art der Gewerbeimmobilie ist auch die Einrichtung (Infos zur Einrichtung) sehr unterschiedlich. Wer eine Verkaufsfläche hat und Gäste empfängt, gestaltet seine Räumlichkeiten anders, als jemand, der z.B. Heizkörper lagern muss.

Was kosten Gewerbeimmobilien in Deutschland?

Wer eine Gewerbeimmobilie in Deutschland mieten möchte, der zahlt eine Kaltmiete je Quadratmeter, ähnlich wie es auch bei der Wohnfläche für eine Privatperson der Fall wäre. Die Mieten für Gewerbeimmobilien sind jedoch in vielen Fällen günstiger, so dass Büroflächen teilweise ab 5 bis 15 Euro je Quadratmeter zu haben sind.

Dass Gewerbeimmobilien gefragt sind (siehe Beispiel Düsseldorf) ist außer Frage. Wie sich die preisliche Situation in den vergangenen Jahren entwickelt hat, kann über verschiedene Immobilienportale dargestellt werden.

Wie finde ich Gewerbeimmobilien im Internet?

Es gibt zahlreiche Portale, über welche Gewerbeimmobilien in Deutschland gefunden werden können. Im Internet werden diese teilweise mit Fotos und detailreicher Beschreibung dargestellt (z.B. auf JLL Gewerbeimmobilien). Dies hat den Vorteil, dass Suchende direkt in der passenden Stadt und nach passender Lage suchen sowie auch das Gebäude bzw. die Immobilie anschauen können. Bei Interesse an einer bestimmten Immobilie ist es ohne Probleme möglich, Kontakt aufzunehmen und eine Besichtigung vorzuschlagen.

Kleinkredite zur Modernisierung des Dachgeschosses nutzen: Dunkle Holzpaneele endlich weiß streichen!

Kleinkredite werden über das Internet sehr häufig angeboten. Oftmals werden dazu Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten angeboten und Kreditsummen von 250 bis zu 50.000 Euro ermöglicht. Diese Kleinkredite lassen sich perfekt online abschließen und nutzen, um z.B. das Dachgeschoss in einem Einfamilienhaus sinnvoll zu modernisieren.

Dunkle Holzpaneele aus den 70er oder 80er Jahren? – das muss nicht sein!

Wer eine Holzpaneele aus den 70er oder 80er Jahren hat, wird mit Sicherheit kein weißes Holz über sich haben, sondern in der Regel eine stark nachgedunkelte Paneele, die wirklich nicht mehr erfrischend wirkt und die dazu führt, dass der gesamte Raum etwas dunkel und vor allem aber auch sehr erdrückend wirkt. Die Paneele muss jedoch nicht komplett ausgetauscht werden, sondern kann mit wenigen Handgriffen und etwas Einsatz komplett modernisiert werden. Mit einer frischen weißen Farbe wirkt das gesamte Dachgeschoss modern und vor allem aber auch sehr großzügig und deutlich heller, als es bisher der Fall gewesen ist.

Holzpaneele weiß streichen – wie funktioniert das eigentlich?

Es gibt die Möglichkeit, dass mittels hochwertiger weißer Farbe aus dem Fachhandel ohne Probleme eine Holzpaneele weiß gestrichen werden kann. Dazu ist es aber zunächst erforderlich, dass die Paneele leicht angeschliffen wird. Dies ist erforderlich, damit die neue Farbe später auch hält. Grundsätzlich kann dazu normales Schleifpapier verwendet werden. Die Paneele kann per Hand, aber auch mit einem Schleifgerät professionell angeschliffen werden.

Im Anschluss ist es erforderlich, dass die Paneele einmal abgewaschen wird – am besten mit einem feuchten Tuch, damit der Staub vom Schleifen entfernt wird. Wenn die Paneele trocken und staubfrei ist, kann sie je nach Farbe entweder direkt weiß gestrichen werden, oder muss vorher mit einer Grundierung behandelt werden. Beim Streichen sollte nass in nass gearbeitet werden. Nach der ersten Trocknung (24 Stunden) muss entschieden werden, ob das Holz erneut angeschliffen und gestrichen werden muss, oder die weiße Farbe bereits ordentlich deckt.

Was kostet es, eine Paneele weiß zu streichen?

Die Kosten halten sich mehr oder weniger in Grenzen und meist sind es keine 1.000 Euro für das Streichen eines Dachgeschosses mit einer Grundfläch von 100 m². Neben Schleifmaterialien müssen lediglich Farbe, Grundierung und evtl. Arbeitskleidung sowie Pinsel gekauft und genutzt werden.